Fahrrad Rundreise durch Süddeutschland

Rundreise über Neckar, Odenwald, Main und Rhein bis Worms. Heimreise mit den Schwarzwaldexpress. Auf Bilder verzichte ich, ein Link zu den Sehenswürdigkeit bietet viel mehr Information.

Die Strecke folgt am Anfang dem Hohenzollernradweg, der sich allerdings jetzt anders darstellt als seinerzeit. Ich würde heute die Anregungen des Hohenzollernweges mit in die Planung einbeziehen.

  • Wir starten in Bad Dürrheim und steigen über Tuningen, Aldingen und Denkingen auf Gosheim an den Albrand auf. Hier treffen wir auf den Hohenzollernradweg, dem wir in mehreren Etappen bis Esslingen folgen werden.
  • Gosheim – Dotternhausen, Zementwerk, Fossilienmuseeum, Klopfplatz und Theatersaal mit toller Akustik. Die Kantine ist öffentlich und bewirtschaftet, auch für Abendveranstaltungen.

Dotternhausen – Burg Hohenzollern

Bild von Hohenzollernweg des Wanderkompass.de verlinkt.
  • Die Villa Rustica, römische Ausgrabung, in Stein bei Haigerloch war damals, und ist heute noch mehr, einen Besuch wert. Wir sahen nur die Fundamente.
  • Tübingen, Unversitätsstadt, im Sommer erher ruhig, ist ein lohnendes Ausflugsziel. Wir waren allerdings an diesem Tag nur müde.
  • Der Weg durch den Naturpark Schönbuch ist ein Traum. Wir haben es nicht weit und kommen auch mal auf eine Tagestour hierher. Wobei …. der Schönbuch ist mehr als EINE Tagestour.

Was die Übernachtungen an der Strecke angeht sind einzig die Fildern erwähnenswert, weil es dort in der Ferienzeit keine Übernachtungsmöglichkeiten gab. Die Häuser an der Strecke waren anderweitig belegt oder gar geschlossen.
Wir mussten wieder ins Neckartal zurück und fanden glücklicherweise ein Gasthaus das den Betrieb nach den Ferien wieder aufnahm. Heutzutage, mit Smartphone und all den kleinen Helferlein plant man die nächste Etappe natürlich am Abend zuvor.

  • Die Fahrt von Esslingen am Neckar entlang, durch Stuttgart, zeigt auch heute noch überraschende Perspektiven. Der Neckar ist schiffbar. Es gibt Schleusen, Schiffsverkehr, Ruderclubs und jede Menge kurzweil am Ufer und auf dem Wasser. Ein gemütliches Radeln bis zum nächsten Halt: Bad Wimpfen.
  • Von Bad Wimpfen und Mosbach über die Wanderbahn nach Mudau, weiter nach Amorbach und sehr schnell bergab nach Kleinheubach am Main.
  • Mittagspause in Aschaffenburg, Abendessen in Offenbach, der Tag dazwischen war nicht so prächtig. Wasser von Oben und von Unten.
  • Von Offenbach nach Darmstadt, dann durch die Felder nach Worms. Muss man mal gemacht haben. Das ist spannend. Die Infrastruktur (Bahnstrecken, Autobahn, Flughafen) die man sonst so gerne nutzt, ist dann furchtbar sperrig. Man kann auch auf dem Radweg bleiben.

Besser man plant einen Tag mehr ein und fährt über Mainz.

Der Schwarzwaldexpress IC2005 fährt auch heute noch täglich von Emden nach Konstanz. Ab Worms derzeit gegen 13.00 Uhr.